Browsing by Subject "Bells"

Sort by: Order: Results:

Now showing items 1-5 of 5
  • Rainio, Riitta Johanna (Suomen muinaistaideseura, 2008)
    Tiivistelmä: Suomen rautakautiset kulkuset, kellot ja kellonmuotoiset riipukset - äänimaiseman arkeologiaa
  • Rainio, Riitta Johanna (2008)
    Zusammenfassung
  • Rainio, Riitta Johanna (2006)
    Santrauka: Varpeliai, varpai ir varpeliu pavidalo papuosalai - gelezies amziaus atgarsiai Suomijoje
  • Rainio, Riitta (Deutsches Archäologisches Institut Orient-Abteilung, 2012)
    Orient-Archäologie
    Hunderte von ausgegrabenen Schellen, Glocken und glockenförmigen Anhänger bezeugen, dass metallene Klänge ein charakterisches Merkmal der späten finnischen Eisenzeit (800 – 1300 n. Chr.) waren. Im vorliegenden Beitrag wird die Bedeutung dieser Klänge untersucht und erklärt, warum sie so beliebt in dieser Zeit waren. Die in den Gräbern und Wohnplätzen gefundenen Gegenstände repräsentieren strukturierte Befunde, die mit ethnographischen Analogien verglichen werden können. Über hundert Ausgrabungsbefunde legen nahe, dass die Schellen, Glocken und glockenförmigen Anhänger an Trachten und Zaumzeug befestigt waren oder in Beuteln oder Kästchen aufbewahrt wurden. Vorrangig befanden sich diese Klanggeräte in reich ausgestatteten Gräbern sozial höhergestellter Persönlichkeiten. Des weiteren wurden sie häufig zusammen mit Kreuzen, Miniatur-Schneidwerkzeugen und zoomorphen Anhängern gefunden, die in der späteren finnisch-karelischen Kultur als prophylaktische Amulette Verwendung fanden. In der Eisenzeit sowie in der späteren finnischkarelischen Kultur scheint der Klang der Schellen, Glocken und glockenförmigen Anhänger die sozialen, kosmologischen und territorialen Grenzen markiert zu haben.
  • Rainio, Riitta Johanna (2005)
    [Abstract]: Jingle bells, bells and bell pendants - listening to the Iron Age Finland