Hur mycket IKT behöver en studerande? Virtuelle kurskonzepte und ihre auswirkungen auf leistung, zufriedenheit und arbeitsstrategien

Show simple item record

dc.contributor Svenska handelshögskolan, institutionen för språk och kommunikation, tyska sv
dc.contributor Hanken School of Economics, Department of Languages and Communication, German en
dc.contributor.author Breckle, Margit
dc.contributor.author Heyse, Ingo
dc.date.accessioned 2011-03-02T14:07:28Z
dc.date.available 2007-10-01T12:43:30Z fi
dc.date.available 2011-03-02T14:07:28Z
dc.date.issued 2003-09-29
dc.identifier.isbn 951-555-782-8
dc.identifier.issn 0357-5764
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/10227/240
dc.identifier.uri URN:ISBN:951-555-782-8
dc.description.abstract In dem vorliegenden Aufsatz wird eine vergleichende Untersuchung eines Deutschkurses (Tyska V: Interkulturelle Themen) an der Schwedischen Wirtschaftsuniversität Helsinki (Hanken) präsentiert, der im Jahr 2002 vollständig virtuell und im Jahr 2003 mit virtuellen Lernphasen und Kontaktunterricht im Wechsel realisiert wurde, wobei sich das virtuelle Kursmaterial jeweils in der Lernumgebung WebCT befand. In der Untersuchung werden die Leistungen, die Kursevaluationen und die Arbeitsstrategien der Studierenden in den beiden Kurskonzepten analysiert und miteinander verglichen. In Bezug auf die Leistungen der Studierenden hat sich gezeigt, dass die guten Studierenden in beiden Kurskonzepten gleich gute Ergebnisse erzielen. Die Untersuchung zeigt jedoch, dass der Kontaktunterricht des teils-virtuellen Kurskonzeptes gerade für die schwächeren Studierenden eine wichtige Funktion erfüllt – die schwächeren Studierenden erzielen im Kurskonzept mit Kontaktunterricht deutlich bessere Ergebnisse als die schwächeren Studierenden im ganz virtuellen Kurskonzept. Ein Vergleich der Arbeitsstrategien zeigt, dass die schwächeren Studierenden im Unterschied zu den guten Studierenden deutliche Schwierigkeiten mit dem Zeit- und Materialmanagement haben. Für die Weiterentwicklung des Kurskonzeptes sind zum einen die technischen Rahmenbedingungen zu verbessern, und zum anderen muss der Kontaktunterricht neu überdacht werden, da die Einführung des Themas Arbeitsstrategien in der virtuellen Lernumgebung als eigenständiger Themenbereich dringend notwendig erscheint. fi
dc.language.iso de
dc.publisher Svenska handelshögskolan sv
dc.publisher Swedish School of Economics and Business Administration en
dc.relation.ispartofseries Research Reports
dc.relation.ispartofseries 58
dc.rights Publikationen är skyddad av upphovsrätten. Den får läsas och skrivas ut för personligt bruk. Användning i kommersiellt syfte är förbjuden. sv
dc.rights This publication is copyrighted. You may download, display and print it for Your own personal use. Commercial use is prohibited. en
dc.rights Julkaisu on tekijänoikeussäännösten alainen. Teosta voi lukea ja tulostaa henkilökohtaista käyttöä varten. Käyttö kaupallisiin tarkoituksiin on kielletty. fi
dc.subject deutsch als fremdsprache fi
dc.subject daf fi
dc.subject e-learning fi
dc.subject informations- und kommunikationstechnologie fi
dc.subject lernumgebung fi
dc.subject webct fi
dc.subject motivation fi
dc.subject kontaktunterricht fi
dc.subject kursevaluation fi
dc.subject virtuelles lernen fi
dc.subject.other German fi
dc.title Hur mycket IKT behöver en studerande? Virtuelle kurskonzepte und ihre auswirkungen auf leistung, zufriedenheit und arbeitsstrategien fi
dc.type.dcmitype Text

Files in this item

Files Size Format View/Open
58-951-555-782-8.pdf 271.1Kb PDF View/Open
This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

Search Helda


Advanced Search

Browse

My Account